Herren gegen Sonthofen – Damen in Immenstadt

Nachdem die Handballherren des TSV Mindelheim letztes Wochenende beim Tabellenführer ran mussten, ist diese Woche das genaue Gegenteil dran. Mit dem TSV Sonthofen kommt das momentane Schlusslicht nach Mindelheim.

Dass es gegen die Sonthofener allerdings kein lockerer Spaziergang wird, zeigt das Ergebnis der vergangenen Woche. Dort konnten sie beim TSV Ottobeuren mit 28:24 gewinnen und sammelten somit wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg. „In dieser Liga gibt es keine riesigen Unterschiede zwischen den Mannschaften. An einem guten Tag kann Jeder jeden schlagen. Wir müssen versuchen die Spannung hoch zu halten um das Saisonziel, den vierten Platz, zu erreichen,“ so Alexander Weikmann vor dem Spiel. Das Hinspiel hatten die Mindelheimer ganz gut im Griff und siegten mit 30:24. Im Spiel am Sonntag müssen die Mindelheimer allerdings auf Michael Karlstetter und Torwart Thomas Vogt verzichten. Für Vogt wird Oliver Klein in die Bresche springen und zusätzlich wird auf Manuel Hoffmann von der zweiten Mannschaft zurückgegriffen. Anspiel am Sonntag ist wie immer um 16:00 Uhr. Das Vorspiel bestreitet die männliche A-Jugend gegen den SV Mering um 14:00 Uhr.

Die Damenmannschaft hofft dieses Wochenende beim Vorletzten TV Immenstadt auf weitere Punkte. Dort ist Spielbeginn um 14:30 Uhr.

 

Die weiteren Begegnungen mit Mindelheimer Beteiligung am Wochenende:

männl. B-Jugend   08.03.2015   10:00 Uhr   SG Kempten/Kottern – TSV MN

männl. A-Jugend   08.03.2015   14:00 Uhr   TSV MN – SV Mering

Herren II                  08.03.2015    18:00 Uhr   TSV Weilheim II – TSV MN II

 

 

Comments are closed.

Nachdem die Handballherren des TSV Mindelheim letztes Wochenende beim Tabellenführer ran mussten, ist diese Woche das genaue Gegenteil dran. Mit dem TSV Sonthofen kommt das momentane Schlusslicht nach Mindelheim.

Dass es gegen die Sonthofener allerdings kein lockerer Spaziergang wird, zeigt das Ergebnis der vergangenen Woche. Dort konnten sie beim TSV Ottobeuren mit 28:24 gewinnen und sammelten somit wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg. „In dieser Liga gibt es keine riesigen Unterschiede zwischen den Mannschaften. An einem guten Tag kann Jeder jeden schlagen. Wir müssen versuchen die Spannung hoch zu halten um das Saisonziel, den vierten Platz, zu erreichen,“ so Alexander Weikmann vor dem Spiel. Das Hinspiel hatten die Mindelheimer ganz gut im Griff und siegten mit 30:24. Im Spiel am Sonntag müssen die Mindelheimer allerdings auf Michael Karlstetter und Torwart Thomas Vogt verzichten. Für Vogt wird Oliver Klein in die Bresche springen und zusätzlich wird auf Manuel Hoffmann von der zweiten Mannschaft zurückgegriffen. Anspiel am Sonntag ist wie immer um 16:00 Uhr.

Die Damenmannschaft hofft dieses Wochenende beim Vorletzten TV Immenstadt auf weitere Punkte. Dort ist Spielbeginn um 14:30 Uhr.

 

 

Comments are closed.