Herren bezwingen die HSG Würm-Mitte

Zwei wichtige Zähler sicherte sich die erste Herrenmannschaft durch einen verdienten 29:26-Heimerfolg über die HSG Würm-Mitte. Obwohl die Gäste Mitte der zweiten Hälfte nochmal ausgleichen konnten, war Mindelheim über weite Strecken des Spiels die dominierende Mannschaft. Trainer Hans Burger musste dabei krankheitsbedingt auf Hannes Hörmann und Florian Strobel verzichten.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel. Keine der beiden Teams konnte über die ersten zwanzig Spielminuten entscheidende Akzente setzen. Bis zum zwischenzeitlichen 11:11 (24.) war es ein wenig abwechslungsreicher Spielverlauf. In wechselnder Reihenfolge ging ein Team mit einem Treffer in Front, wobei postwendend die andere Mannschaft stetig ausgleichen konnte. Gestützt durch einen bärenstarken Thomas Vogt im Mindelheimer Tor verschärfte das junge Mindelheimer Team in den letzten Spielminuten der ersten Hälfte nochmals das Tempo und ging mit 14:12 (29.) in Front. Dreißig Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nahm Trainer Hans Burger eine Auszeit ums seine Mannen nochmals zu motivieren – mit Erfolg. Binnen weniger Augenblicke nutzte der TSV zwei Ballverluste der Gäste und erhöhte auf den 16:12-Halbzeitstand.
Die HSG steckte jedoch nicht zurück und kam postwendend nach Wiederanpfiff zu zwei schnellen Treffern. In den folgenden Minuten häuften sich im Mindelheimer Aufbauspiel unnötige technische Fehler. Es kam wie es kommen musste und die Gäste glichen in der 40. Spielminute zum verdienten 18:18 aus. Das Spiel schien zu kippen. Trotz mehrfacher numerischer Überzahlsituationen schafften die Gäste jedoch nicht die Wende. Die Gastgeber fanden wieder zurück ins Spiel und gingen erneut in mit 21:20 (45.) in Führung. In den Folgeminuten wuchs Torhüter Thomas Vogt erneut über sich hinaus und entschärfte reihenweise Großchancen der Gäste. Spätestens beim Zwischenstand von 29:24 (59.) war das Spiel entschieden. In der Schlußminute betrieb die HSG noch Ergebniskosmetik zum Endstand von 29:26. Erfolgreichster Torschütze in Mindelheimer Reihen war Philipp Burtscher mit sechs Treffern.
Durch diesen Erfolg konnte der TSV den Abstand auf den fünften Tabellenrang bis auf einen Zähler verkürzen. Nach einer zweiwöchigen Pause trifft der TSV am 27.02.2010 in eigener Halle auf die SG Kaufbeuren/Neugablonz.

So spielte der TSV:
Vogt (Tor), Klein O. (Tor); Heimpel (3/1), Maier (3), Gaum A.,Weikmann, Wurm (4/4), Klein J. (1), Burtscher (6), Dreher (2), Göth-Ruiu (4), Gaum M. (4).

Strafen:
TSV 3x Gelb + 7x 2-Min.-Zeitstrafe
HSG 1x Gelb + 4x 2-Min.-Zeitstrafe

Comments are closed.