Herren am Sonntag zum Allgäuer Derby nach Marktoberdorf

Am kommenden Sonntagnachmittag gastieren die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Mindelheim beim Tabellennachbarn vom TSV Marktoberdorf.

Die Gastgeber mussten zu Beginn der neuen Spielzeit einen personellen Aderlass hinnehmen. So muss Trainer Jan Fürstenberg nun auf die Routiniers Marcus Meirose und Roman Kutsche verzichten. Schwer wiegt bei den Ostallgäuern ebenso der Abgang des bisherigen Spielmachers Max Nuscheler zum Landesligisten TSV Eichenau. Dennoch zeigte die neu formierte Oberdorfer Mannschaft bisher teilweise gute Ansätze und war bei den Niederlagen gegen Gilching (28:33) oder Sonthofen (30:33) nicht chancenlos. Durch einen 29:27-Heimsieg über den HC Gauting konnte Marktoberdorf zudem die ersten beiden Pluspunkte sammeln und rangiert bis dato auf dem achten Tabellenplatz. Mit einem Saisonspiel weniger liegt der heimische TSV nur einen Platz besser positioniert. Nach den beiden Niederlagen gegen die Top-Teams aus Herrsching und Fürstenfeldbruck wollen die Frundsbergstädter nun endlich wieder die nächsten Punktgewinne verbuchen. Unterschätzen wird man den Gegner am Sonntag aber mit Sicherheit nicht. „Unser Kader ist im Moment sehr dezimiert. Daher ist für uns jede Partie ein hartes Stück Arbeit“, so Mindelheims Trainer Christian Schielle. Anpfiff in Marktoberdorf ist am Sonntag um 16:00 Uhr.

Damenmannschaft und Jugendteams sind am Wochenende spielfrei. Unsere Minis gehen jedoch am Samstag mit zwei Mannschaften beim Jugendturnier in Ottobeuren an den Start.

 

 

Comments are closed.