Heimsieg gegen Tabellenführer aus Memmingen

Mit ihrem Heimspielerfolg im Derby gegen Memmingen hat die A-Jugend in der Landesliga nicht nur zwei wichtige Zähler eingefahren, sondern auch den Anschluss zur Tabellenspitze wieder hergestellt.

Die Memminger, die als Tabellenführer nach Mindelheim kamen, gingen nach ihren Siegen über Würm und Dachau leicht favorisiert in diese Partie. Doch zeigten die Mindelheimer von Beginn an, dass auch sie in der Meisterschaft ein Wörtchen mitzureden haben und hielten von Beginn an erfolgreich dagegen. Mit Ausnahme der Anfangsphase, in der Mindelheim 4:1 führte, verlief die erste Hälfte größtenteils ausgeglichen. Von 5:5 über 11:10 konnten sich die Frundsbergstädter erst bis zum Halbzeitpfiff auf 15:12 ein wenig absetzen. Scheinbar war die Rückkehr des Trainers Wolfgang Heimpel in der Halbzeit, vom Kurzurlaub auf die Bank, ein Motivationsschub für das Team, das nun das schaffte, was unter der Woche in Dachau nicht gelang. Der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut und beim 27:19 war die Entscheidung vorzeitig gefallen.
In den letzten Minuten betrieben die Memminger noch Ergebniskosmetik, was auf eine verminderte Laufbereitschaft der Mindelheimer A-Jugendlichen zurückzuführen war, die sich für das anschließende Herrenspiel schonen konnten.
Mit dem 29:25-Erfolg schoben sich die Mindelheimer an Memmingen vorbei auf Rang zwei, hinter dem punktgleichen Meisterschaftsfavoriten aus Niederraunau, der am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel in der Mindelheimer Dreifachturnhalle am Maristenkolleg gastiert.
*TSV Mindelheim:* Vogt (Tor), Klein O. (Tor); Karlstetter (4), Heimpel (7), Stumpf (8/1), Hörmann (2), Klein J. (4), Burtscher (1), Jungbluth (2), Rinderer, Wurm (1)

Comments are closed.