Hauptsache zwei Punkte

Damen 2016/17

Diesen Sonntag empfingen die Mindelheimerinnen den BSC Oberhausen. Nach einer konzentrierten Anfangsphase der Frundsbergstädterinnen konnten sie sich deutlich auf einen Spielstand von 7:1 absetzen. Aufgrund einer Umstellung auf zwei Kreisspielerinnen schlichen sich unnötige technische Fehler und Unkonzentriertheiten seitens des TSVs ein. Aufgrund dessen gelang es den Gästen aus Oberhausen bis zur Halbzeitpause auf ein knappes 11:10 heranzurücken.

In der Kabine versuchten das Trainergespann Krausko und Weber die Spielerinnen aufzuwecken und erneut zu motivieren, um an den anfänglich guten Start anzuknüpfen.

Nach der Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel eher ausgeglichen, in Form eines Kopf-an-Kopf-Rennens. Keine der beiden Mannschaften konnte sich in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit absetzen.
Langsam fanden die schwarz-gelben Damen zu ihrer stabilen Abwehr zurück. Auch zwischen den Pfosten stand eine gut parierende Torhüterin Arlene Frehner immer sicher und gab dadurch der Mannschaft den nötigen Rückhalt. Auch die 7m wurden souverän von Christina Möhrle verwandelt. Dadurch gelang es den Mindelheimerinnen sich endlich zu einem verdienten Spielstand von 23:17 abzusetzen. Bis zum Schlusspfiff konnten die Damen des TSVs den erkämpften Vorsprung halten und gingen mit 26:21 vom Platz.

 

Frehner (Tor), Miller (2), Moser (2), Möhrle (7/6), Hörmann (1), Schimkat (1), Repas (6), Landherr (7), Zech, Lukac

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.