Harterkämpfter Punkt

Über ein Unentschieden gegen einen anspruchsvollen TSV Kottern II kamen die Mindelheimer Herren II am vergangenen Wochenende zu Hause nicht hinaus. In einer von Hochs und Tiefs geprägten Partie war am Ende für beide Teams ein verdienter Punkt die Belohnung.

Die Gastgeber starteten selbstbewusst und wie typisch beim Heimspiel mit eigentlich übervoll besetzter Bank in die Partie. Eine rasche 3:0 Führung war die Folge. Aber das ließen sich die gewitzten Gäste aus Kottern nicht gefallen und erreichten durch kämpferisches Engagement immer wieder den Anschluss. Man konnte zwar zwischenzeitlich eine 4-Tore Führung herausspielen, diese war bis zum Halbzeitpfiff (15:14) auf ein Tor geschrumpft.
Beginnend mit der zweiten Periode übernahmen nun die Gäste das Zepter und hielten eine kontinuierliche Führung. Lücken klafften in der Abwehr und immer wieder schafften es die Kotterner durch Ihre Rückraumspieler unnötige Tore aus der zweiten Reihe zu erzielen. In der Offensive wiederum waren die Frundsbergstädter nicht in der Lage angemessen entgegenzuwirken. Man konnte sich zu wenig bis zum Torerfolg durchsetzen. Im weiteren Verlauf aber kämpfte sich das Heim-Team selbstbewusst vom 3-Tore Rückstand wieder heran und ging Minuten vorm Spielende erneut in Führung. Nun begann ein Wechselspiel der Gefühle, denn nun wanderte über Minuten die Führung zwischen den beiden Teams hin und her. Am Ende stand es dann 31:31, das für beide Mannschaften sicherlich ein befriedigendes und gerechtes Ergebnis darstellt.
Es war ein gleichwertiger gut aufgelegter TSV Kottern II zu Gast, gegen den man sich für ein Unentschieden nicht schämen muss. Eine ausgeglichene und am Ende gerechte Partie in der leider nur ein Punkt zu holen war.
TSV Mindelheim: Ruf (Tor); Gebauer (Tor); Becker (2); Gaum (3); Schuster M. (3); Spies (3); Karlstetter (2); Jungbluth (3); Moser Michi (1); Moser Max (6/1); Nitsche (3); Maier (3); Schielle (1)

Comments are closed.