Glücklicher 12:9-Heimsieg

Wieder einmal schwer taten sich die TSV Damen beim 12:9-Sieg gegen die Gäste, das Tabellenschlusslicht, aus Landsberg.

Die Anfangsphase der Bezirksligapartie gehörte eindeutig den Spielerinnen des TSV Landsberg. Gegen zu statisch formierte Mindelheimerinnen konnten sie einfache Tore vom Kreis und aus dem Rückraum zum 3:0-Vorsprung erzielen. Es mangelte an der bislang so beeindruckenden Mannschaftsleistung und dem Willen, miteinander zu kämpfen. Im Angriff wurde nicht auf die besser platzierte Nebenfrau geachtet und jede versuchte alleine zum Torerfolg zu gelangen. Erschwerend kam hinzu, dass eindeutige Chancen leichtfertig vergeben wurden. Es machte sich außerdem bemerkbar, dass mit dem vorläufigen und unerwarteten gesundheitlichen Ausfall von Stammspielerin Bettina Wanninger insbesondere in der Abwehr ein großes Stück an Erfahrung abhanden kommt.
Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang es den Gastgeberinnen jedoch den Spielfluss der Landsbergerinnen zu stören und ansehnliche Tore zum 5:5-Gleichstand zu werfen. Nach den ersten 30 Minuten stand es dann 5:6 für die Gäste.
Nach Wiederanpfiff leisteten die Frauen um Coach Andreas Schuster mehr und mehr Widerstand. Deutlich absetzen konnte sich aber keine der beiden Mannschaften. Im Angriff der Gastgeberinnen fehlte es sowohl an effektiven Einzelaktionen als auch an dem erprobten Zusammenspiel. Genau platzierte Würfe der besten Rückraumspielrin der Gäste konnte selbst die routinierte Torhüterin Arlene Jooß nicht parieren. Ab dem 8:8-Zwischenstand schafften es die Frundsbergstädterinnen sich in der Offensive mit zwei wichtigen Toren von Sonja Schimkat entgültig ein kleines Stück abzusetzen.
Alles in Allem hätten die TSV Damen deutlicher als 12:9 gewinnen müssen, aber es mangelte über weite Strecken des Spieles an Laufbereitschaft und Motivation. Um weiterhin im oberen Drittel der Tabelle mitspielen zu können, ist es unabdingbar, Kontinuität ins Spiel und die Leistung zu bringen.
*TSV Mindelheim:* Jooß (Tor); Schaumann; Grasl K.; Hüttmann (5/3); Repas (3); Sailer; Bail; Deigendesch (2); Grasl B.; Schimkat (2); Stölzle; Miller

Comments are closed.