Glanzloser Sieg gegen Alling

Einen glanzlosen, aber dennoch verdienten Sieg feierten die TSV Damen am vergangenen Sonntagnachmittag. Am Ende stand es 20:9 (10:2) für die Mindelheimerinnen. Trotz den weiterhin fehlenden Anna Hüttmann und Bettina Wanninger konnte man auf eine nahezu voll besetzte Auswechselbank blicken.

Zu Beginn lief es nicht ganz Rund für den heimischen TSV. Beim zwischenzeitlichen 2:1 nach zehn gespielten Minuten konnte man nicht mit sich zufrieden sein. Zahlreiche Chancen wurden leichtfertig verspielt und man spielte die Bälle immer wieder in die Hände der Gäste. Einzig der gut agierenden Abwehr, gestützt durch erneut starke Torhüterinnen, verdankte man den 10:2 – Vorsprung und so konnte man beruhigt in die Kabine gehen.

Durchgang zwei startete ähnlich wie die ersten 30 gespielten Minuten. Schön herausgespielte Situationen ließen die Mindelheimerinnen immer wieder durch  unkonzentrierte Abschlüsse an der gegnerischen Torhüterin scheitern. So verlief die zweite Hälfte zu Beginn weiterhin zwar sehr torarm 14:3 (40.), doch war der am Ende verdiente Sieg mit 20:9 zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

 

Am kommenden Wochenende bestreiten die Frundsbergstädterinnen erneut ein Spiel in eigener Halle. Dort erwartet sie dann zu gewohnter Zeit um 14.30 Uhr der momentane Tabellensiebte TuS Fürstenfeldbruck. Das Hinspiel konnten die TSV Damen für sich entscheiden.

 

Es spielten:

Frehner (Tor), Fackler (Tor), Lewe (1/1), Deigendesch (2), Kienle (1), Bail (5), Dittmann, Repas (4), Zech, Landherr (1/1), Lukac, Pauli (4), Thie

Comments are closed.