Geschlossener Auftritt gegen den TV Memmingen II

Nach 2 bitteren Niederlagen in den letzten beiden Spielen erreichte die zweite Herrenmannschaft durch ein geschlossenes und kämpferisches Auftreten beim Lokalderby in Memmingen endlich wieder einmal zwei Punkte, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.

Die Partie begann vom Spielerischen sehr ausgeglichen, trotzdem gelang es Memmingen immer einen leichten Vorsprung zu halten. Beide Mannschaften hatten vom Anfang bis zum Ende wirklich große Probleme, mit der höchst peniblen Kunst des Pfeifens des gestellten Schiedsrichters, umzugehen. Für die Zuschauer war es sicherlich höchst amüsant zu erraten, welche Entscheidung nach einem Pfiff gefällt werden würde. Mit einem Rückstand von 8:9 ging man dann zur Pause in die Kabine.
Die zweite Periode verlief sehr ähnlich. Memmingen führte das Spiel mit einem leichten Puffer an. Bis dann ab der 40. Spielminute die Gastgeber langsam einbrachen und die Frundsbergstädter durch ihre kämpferische Leistung das Zepter übernahmen. Kontinuierlich zog man bis zu einem 19:15 davon, bis man etwa 10 Minuten vor Schluss durch eine wiederholt nette Schiedsrichtergeste plötzlich nur noch mit 4 Feldspielern auf dem Platz stand. Jetzt geriet man in Bedrängnis, doch ließ sich nicht vom Ziel abbringen, den Sieg nach Hause zu holen. Am Ende gewann man mit 21:19.
Man hätte bei besserer Chancenverwertung wiedereinmal viel mehr rausholen können, aber es wurde doch konzentriert und mit Einsatz gespielt. Ein Lob an das Team und speziell an den wieder einmal super aufgelegten Keeper Hansi Fiener, der mit seinen Glanzparaden ein echter Hingucker war. Nächsten Samstag (01.12.) steht man dann in heimischer Halle erwartungsvoll dem TSV Biessenhofen II gegenüber.
*TSV Mindelheim:* Fiener (Tor); Hölzle (Tor), Weber (1);  Moser Max (1/4) ; Dumler P.; Becker(3);  Burtscher C.(5/1); Burtscher Ph.;  Moser M.(3);  Braun(2) ; Schuster (1);

Comments are closed.