Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum Sieg

Am vergangenen Sonntagnachmittag war der SV Pullach in Mindelheim zu Gast. Nach der miserablen Leistung der letzten Woche, brannten die Frundsbergstädterinnen auf Wiedergutmachung.

Da die Pullacher Damen mit einem dezimierten Kader anreisten, waren die Vorgaben von vornherein klar. Über eine stabile Defensive sollten schnelle Konter gelaufen werden. Dies gelang von Beginn an. Zwar konnte durch technische Fehler wiederum viel zu wenig verwertet werden, doch ließ man sich dadurch diesmal nicht aus der Ruhe bringen. So wurde der TSV bis zur Halbzeit mit einer 13:4 – Führung belohnt.

In Hälfte zwei änderte sich das Bild wenig. Die SV Damen spielten lange Angriffe und versuchten immer wieder den Weg über die Eins – gegen – Eins Situation zu gehen. Wenn dies gelang, scheiterten sie dann häufig an einer wieder einmal stark parierenden Torhüterin. Die Frundsbergstädterinnen agierten auch im Angriff wieder geschlossen und so riss man gute Lücken für die Mitspielerin oder bekam den sieben Meter zugesprochen. Hierbei zeigte vor allem Jugendspielerin Tabea Zech Nervenstärke und verwandelte immer wieder sicher. So schaffte man zum Ende, dank einer guten Gesamtleistung einen 25:12 Sieg und könnte sich mit dem Gewinn des nächsten Spiels den dritten Tabellenplatz sichern.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause gastieren die Mindelheimerinnen dann beim SC Gaißach. Das Hinrundenspiel konnte man in eigener Halle klar für sich entscheiden.

 

Es spielten:

Fackler (Tor), Frehner (Tor), Lewe (3), Deigendesch B. (5), Deigendesch A. (1), Kienle, Bail (3), Miller (2), Sailer (4), Zech (4/3), Landherr (1), Lukac, Pauli (1), Thie (1)

 

 

 

Comments are closed.