Geglückter Saisonauftakt durch geschlossene Mannschaftsleistung

Die Herren des TSV Mindelheim starten mit deutlichen 30:19 Sieg gegen die Aufsteiger vom TSV Schongau.

„Kompakt stehen und aus einer starken Abwehr schnell nach vorne. Im Angriff mit Übersicht – Viel Erfolg!“. Diese Textnachricht ereilte die Mannschaft eine Stunde vor Spielbeginn von Neu-Trainer Jan Krausko, der aus persönlichen Gründen nicht das Sagen am Spielfeldrand übernehmen konnte. Interimsweise übernahm Thomas Sailer diese Rolle als Spielertrainer.
Nach dreimonatiger Vorbereitung mit einigen Testspielen war den Spielern die Vorfreude auf das erste Punktspiel ins Gesicht geschrieben. Diese erhielt jedoch nach wenigen Minuten einen deutlichen Dämpfer, da die Frundsbergstädter 3:1 (5.Minute) und 5:3 (8.Minute) zurücklagen. „Kompakt stehen […] starke Abwehr“ Die Umstellung auf eine offensivere 5:1 – Abwehrformation legte mit einem 0:8-Lauf (5:11 20.Minute) den Grundstein für den Sieg. Im Angriff wurden die Spielzüge zielgerichtet angewendet und die Spieler aus Schongau wussten dem teilweise nichts entgegen zu setzen. Spätestens in der 21. Minute wurde deutlich, als die Mindelheimer in einer doppelten Unterzahl nur einen Gegentreffer verbuchen mussten, dass an diesem Tag die Mannschaft sich nur selbst schlagen kann. So ging es mit 8:16 in der Höhe völlig verdient in die Halbzeitpause.
Aus Mindelheimer Feldspielersicht begann die zweite Halbzeit dann völlig unnötig hektisch und unkonzentriert. Weder in der Abwehr noch im Angriff konnten Akzente gesetzt werden und der Gegner wurde regelrecht zur Aufholjagd eingeladen. Doch einer hatte dem etwas entgegenzusetzen! Torhüter Leo Hermanns hielt die Frundsbergstädter mit großartigen Paraden im Spiel und wurde in den ersten 18 Minuten der zweiten Halbzeit lediglich viermal bezwungen. Als schließlich auch der Rest der Mannschaft wieder zurück in die Erfolgsspur fand, wurde der Vorsprung eins ums andere ausgebaut und so kam es nach den Zwischenständen 15:24, 18:28 zum völlig verdienten 19:30 Endstand. Bester Werfer wurde Simon Twachtmann mit sieben Treffern.
„Mich freut es sehr, dass die junge, neu formierte Mannschaft in einer geschlossenen Mannschaftsleistung den ersten Sieg einfahren konnte und sich dabei fast jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte“, so Routinier Maximilian Moser. „Gerade nach den unangenehmen Wochen mit der Hallenschließung und der Ungewissheit, ob die Mindelheimer Handball Abteilung an einem Spielbetrieb teilnehmen können wird, sehen wir den geglückten Saisonauftakt als erste Belohnung für die harte Arbeit“, fügt Thomas Sailer hinzu.
Das nächste Spiel bestreiten die Mindelheimer am kommenden Samstag um 19:30 Uhr Zuhause gegen die HSG Würm-Mitte II. Wegen der aktuellen pandemischen Lage sind keine Zuschauer erlaubt.

Es spielten: Hermanns, Lieb (beide Tor), Falter (1), Moser (6/3), Gollmitzer J. (6), Kühl (2), Gaum (2), Sailer (4), Braun, Gollmitzer M. (2), Twachtmann (7)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.