Folgen nun die ersten Heimpunkte?

Im nächsten Heimspiel trifft die erste Herrenmannschaft auf den Aufsteiger SG Kaufbeuren/Neugablonz. Die Kaufbeurer sind diese Saison durch die Relegation in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Zwar gewannen sie dort keines ihrer Relegationsspiele, profitierten aber dann von einer regelwidrigen Mannschaftszusammenstellung des TSV Ottobeuren. Nichtsdestotrotz sind sie gut in ihre Premierensaison gestartet und stehen zurzeit mit 7:7 Punkten einen Platz vor dem heimischen TSV. Wenn es den Mindelheimern gelingt, an die gute Leistung vom Weilheimspiel anzuknöpfen, sollte einem Heimerfolg und damit den ersten Heimpunkten nichts im Weg stehen. Allerdings hob Trainer Ingo Förster bereits unter der Woche mahnend den Zeigefinger und wies abermals auf die Ausgeglichenheit der Liga hin. Auch sein Assistent Jan Krausko bemängelt die schwankende Leistung seine Mannschaft im Saisonverlauf und hofft, dass nun auch gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner eine gute Leistung gezeigt werden kann. Leider müssen die Frundsbergstädter neben dem Langzeitverletzten Philipp Burtscher noch immer auf Torwart Sascha Winter und Rückraumspieler Johannes Heimpel verzichten. „Aus diesem Grund werden wir wohl wieder auf den ein oder anderen Nachwuchsspieler zurückgreifen müssen“, so Förster.

 

Die weiteren Partien im Überblick:

Samstag 05.12.2015

13:30 Uhr        männl. C          VfL Günzburg – TSV MN

14:00 Uhr        männl. D         TSV MN – TV Memmingen                          Brennerhalle

16:00 Uhr        männl. D         TSV MN – TSV Sonthofen                            Brennerhalle

19:00 Uhr        Herren II        TSV MN – TSV Pfronten

 

Sonntag 06.12.2015

11:00 Uhr        weibl. C           TSV Neu-Ulm – TSV MN

12:00 Uhr        männl. A         TSV MN – JSG Burlafingen/Neu-Ulm

14:00 Uhr        Damen            TSV MN – TSV Weilheim

15:30 Uhr        männl. B         SV Pullach – TSV MN

16:00 Uhr        Herren I         TSV MN – SG Kaufbeuren/Neugablonz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.