Fackler legt Grundstein für Sieg im letzten Heimspiel des Jahres

Am vergangen Sonntagnachmittag war der SC Gaißach in Mindelheim zu Gast. Mit diesem Spiel wollte man den dritten Tabellenplatz verteidigen und es gelang am Ende mit einem verdienten 17:7 (10:3) Sieg.

In diesem Spiel wollte man von Anfang an konzentriert zu Werke gehen, hatte man noch die ersten Minuten der vergangenen Partien im Kopf. Gerade in der Abwehr hatte man dort immer wieder Probleme rechtzeitig an den Mann zu gelangen. Doch auch heute war man zu Beginn einige Male zu langsam auf den Beinen und hatte daher das Nachsehen. Marion Fackler zwischen den Pfosten war es zu verdanken, dass man die Gäste auf Abstand (3:1, 7:3) halten konnte, denn sie entschärfte insgesamt fünf Siebenmeter in Hälfte eins. Im Angriff konnte man doch immer wieder überzeugen und so stand es mit dem Halbzeitpfiff 10:3 für die Gastgeber.

 

In Halbzeit zwei änderte sich wenig. Die Abwehr der Mindelheimerinnen stand inzwischen sicher und so schafften es die Gäste nicht mehr über den Kreis zum Abschluss zu kommen. Auch Arlene Frehner hielt ihren Kasten sauber und konnte daher immer wieder das schnelle Spiel nach vorne einleiten. Die vielen Chancen konnten heute jedoch nicht zwingend genutzt werden und durch viele Fehlwürfe stand nach sechzig Minuten zwar ein deutlicher 17:7 – Sieg zu Buche, der bei besserer Chancenverwertung höher ausfallen hätte müssen.

 

Am kommenden Sonntagnachmittag steht das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr beim Eichenauer SV an. Anpfiff ist um 14.30 Uhr.

 

Es spielten:

Fackler (Tor), Frehner (Tor), Lewe (3), Deigendesch B. (1/1), Möhrle, Deigendesch A. (1), Wanninger, Hüttmann (5/4), Bail (1), Miller, Repas, Sailer (2/1), Landherr (3), Lukac (1)

 

 

Comments are closed.