Erwarteter Sieg gegen Tabellenschlusslicht

Die Partie gegen den bisher noch punktlosen Gast aus Kaufbeuren sollte für die Mindelheimer Jungs eigentlich kein Problem darstellen.

Oft sind jedoch gerade diese „leichten“ Spiele die, in denen man sich schwer tut. So war dies auch in der Anfangsphase dieses Spiels. Kaufbeuren blieb Mindelheim immer dicht auf den Fersen. 8:8 stand es sogar noch. Dann kam jedoch die Auszeit von Trainer Gaum. Diese war dann die Vorrausetzung für den weiteren Spielverlauf. Denn in den nächsten 20 Minuten zeigte die Heimmannschaft eine sehr gute Leistung. Kaufbeuren hatte kaum mehr etwas zu melden, denn durch sehr ansehnliches Handballspiel zog der TSV bis auf 17:10 davon. Nach dem 19:12-Halbzeitstand blieb Kaufbeuren zwar weiterhin am Ball, und in den zweiten 25 Minuten ging das Spiel zwar Unentschieden aus, doch Mindelheim ließ sich den schön herausgespielten Vorsprung nicht mehr nehmen und gewann am Ende mit 34:27
*TSV Mindelheim:* Ruf, Meinert, R. Schuster, Singer, Spies, Maier, Gaum, Nitsche, Jungbluth, Rinderer, Wurm

Comments are closed.