Erstes Spiel-erster Sieg

TSV Mindelheim- HSG Gröbenzell/ Olching 30:28 (15:12)

 

Die Bezirksligasaison startete für die TSV- Handballer erfolgreich. Gegen die HSG Gröbenzell-Olching hatte man die Partie recht schnell im Griff. Johannes Heimpel und Simon Twachtmann am Kreis brachten eine 7:4- Führung, die nach 25 Minuten bereits auf sechs Tore anwuchs (15:9). Hierfür war auch eine gute defensive Abwehr verantwortlich mit dem Neuzugang Christian Kühl im Mittelblock, der dort seinen Einstand souverän ablieferte. Vor dem Seitenwechsel dann schlichen sich zu viele Fehler ein. Der Ball kam nicht da an wo er sollte, man traf das Tor nicht mehr und es fehlte noch an der Abstimmung der Spieler. Der Bezirksoberliga-Absteiger Gröbenzell nutzte nun seine Chance und verkürzte auf 16:13 und 19:18. Die Partie nahm Fahrt auf, denn die Gäste hatten ihre Möglichkeit zum Sieg gesehen. Die Mindelheimer verlor hier zwischenzeitlich den Faden, was ihnen fünf Minuten vor Ende sogar in einen 27:28- Rückstand geraten ließen. Doch die richtig gewählte Auszeit von Trainer Markus Gaum bewirkte noch einmal eine gemeinschaftliche Konzentration. Schnelle gezielte Pässe ließen Johannes Heimpel zum 28:28 ausgleichen. Nach einem guten Block in der Abwehr rettete Thomas Vogt dann den Ball und legte den Grundstein für das 29:28 durch Florian Gaum. Nachdem auch noch der letzte Siebenmeter der HSG vereitelt wurde konnte Heimpel mit der linken Hand sogar noch zum 30:28- Endstand einnetzen und machte somit die ersten beiden Punkte perfekt. Neu-Trainer Markus Gaum resümierte: „für die Moral der Mannschaft ist ein Sieg zu Saisonbeginn optimal. Mit unserer Fehlerquote bin ich noch nicht ganz zufrieden, aber daran werden wir in den nächsten Wochen arbeiten.“

Es spielten: Leo Hermann, Thomas Vogt (Tor), Maximilian Moser (5/davon 4 Siebenmeter), Christian Kühl (4), Thomas Sailer (1), Johannes Heimpel (8), Joachim Gollmitzer (1), Florian Gaum (2), Markus Gaum, Alexander Weikmann, Christian Stumpf (2), Vinzenz Hörmann (1), Simon Twachtmann (6)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.