Erstes Heimspielwochenende

Gibt man in einer Suchmaschine im Internet den Begriff „Hiobsbotschaft“ ein, dann rückt die Homepage des TSV Mindelheim Handball immer weiter nach oben. Die erste Diagnose einer Bänderüberdehnung im Knie von Rückraumshooter Phillip Burtscher erwies sich leider als falsch. Die traurige Wahrheit sieht nun so aus, dass Burtscher sich im Vorbereitungsspiel gegen Immenstadt einen Kreuzbandriss zugezogen hat und somit wahrscheinlich die komplette Saison ausfallen wird. Dieser Rückschlag ist aber nicht der einzige, den die Handballer in dieser Woche hinnehmen mussten. Auch das geplante Comeback und zugleich erste Punktspiel für den TSV von Sascha Winter muss wahrscheinlich verschoben werden. Auch er laboriert noch an einer Knöchelverletzung aus der Vorbereitung.

Zum ersten Heimspiel am kommenden Sonntag ist der TSV Gilching zu Gast in der Mindelheim Halle. In den vergangenen Saisonen waren die Münchner Vorstädter immer vor den heimischen Gelb-Schwarzen in der Tabelle und somit müssen sich die Mindelheimer auf ein hartes Spiel einstellen. „Leider stehen mir zurzeit meistens nur lediglich fünf oder sechs Feldspieler im Training zur Verfügung. Alle anderen sind beruflich unter der Woche unterwegs oder eben verletzt. Somit ist es denkbar schwierig Abläufe einzustudieren bzw. Spielsituationen zu simulieren“, so der Mindelheimer Trainer Thomas Burtscher unter der Woche.

Es bleibt zu hoffen, dass die Mindelheim bei ihrem ersten Heimspiel nicht komplett unter die Räder geraten und vielleicht das Pech der vergangenen Wochen in Glück umzumünzen.

Spielbeginn ist um 16:00 Uhr. Bereits um 14:00 Uhr am selben Tag bestreiten die Damen des TSV ihr erstes Heimspiel. Gegen Landsberg wollen sie versuchen auf Punktejagd zu gehen.

Comments are closed.