Erste Turnierrunde zur Bayernliga erfolgreich gemeistert

Die männliche A-Jugend der kommenden Saison hatte am Wochenende eine Reise nach Stadeln bei Fürth vor sich. Nach einer turbulenten Fahrt kam das Team von Trainer Markus Gaum eine halbe Stunde vor ihrem ersten Spiel in der Sporthalle an.

Dementsprechend durch den Wind bestritten sie dieses auch. Nicht den Hauch einer Chance hatten sie mit einer unterirdischen Leistung. Zu allem Übel kam auch noch dazu, dass sich Mittespieler Marius Wurm im zweiten Angriff eine Schulterverletzung zuzog, so dass er für den Rest des Tages ausfiel. 7:26 ging das Spiel gegen den Gastgeber MTV Stadeln verloren.
Die Partie gegen Landshut verlief besser. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte erspielte sich der TSV einen 10:8-Vorsprung. Doch in einer anschließenden doppelten Unterzahl drehte die TG Landshut diesen Zwischenstand in eine 11:10-Führung. Und ehe man mit vollständiger Mannschaft wieder ins Spiel kam, lag man 13:10 zurück. Doch nach nochmaliger Steigerung und viel Einsatz holten die Mindelheimer noch einen Punkt (15:15). Dem gesamten Spielverlauf nach wären hier jedoch auch zwei drin gewesen. Der nächste Gegner aus Weilheim war zu diesem Zeitpunkt mit 6:0 Punkten bereits für die nächste Runde qualifiziert. Das Endergebnis mit 16:12 fiel am Ende etwas zu hoch aus, denn bis kurz vor Schluss lagen die Mindelheimer Jungen dank guter Leistung nur mit 12:13 zurück. Die entscheidende Partie war dann gegen den HSC Bad Neustadt. Hier waren die Unterallgäuer das ganze Spiel über die bessere Mannschaft und gewannen am Ende verdient mit 14:12.
Die entgültige Entscheidung über das Weiterkommen entschied nun also aufgrund des direkten Vergleichs ein Siebenmeterwerfen gegen Landshut. Doch hier waren die TSVler unschlagbar. Es waren fünf Schützen für jedes Team vorgesehen, doch da der an diesem Tag sehr stark haltende Matthias Ruf bereits drei der ersten vier Bälle parierte und Mindelheim drei traf, war die Entscheidung zügig gefallen (3:1). Zu erwähnen ist noch die gute Leistung von Florian Gaum und Kevin Rinderer an diesem Tag.
Somit steht die Mannschaft nun in der zweiten Runde um die Qualifikation für die höchste Spielklasse in Bayern. Stattfinden wird diese am 9./10. Mai. Ein genauer Termin steht jedoch noch nicht fest.

*Es spielten:* Meinert, Ruf; Gaum, Jungbluth, Wurm, Nitsche, Singer, Rinderer, M. Schuster, Dempf, Mutzel, R. Schuster, Spies

Comments are closed.