Erst Pfui, dann Hui

In einem Lokalderby der Bezirksklasse Nord hatten die Herren II am Samstag abend den VFL Buchloe zu Gast. Nach einem sicheren Hinspielerfolg sollte in dieser Partie eigentlich auch nichts anbrennen.

Das Spiel begann auf beiden Seiten sehr schleppend und über Minuten der Anfangsphase gelang es keiner der beiden Mannschaften ein Tor zu erzielen. Mindelheim erwischte einen schlechten Start und Buchloe konnte über einen Großteil der ersten Hälfte eine geringe Führung halten. Zu große Schwächen im Abschluß und merklich fehlende Konzentration in der Abwehr ließen bis hierhin nicht mehr zu. Die Frundsbergstädter fanden nicht in ihr gewohntes Spiel und so gelang bis zum Seitenwechsel leider nur ein Unentschieden (14:14).
Die Pause schien aber Wunder bewirkt zu haben, denn nach taktischen Änderungen und einem netten Halbzeitgespräch spielten die Herren II jetzt endlich auf. Innerhalb kürzester Zeit übernahm man jetzt endlich die Kontrolle über die Partie. Im Verlauf der zweiten Periode konnte nun eine respektable Führung aufgebaut werden. Obwohl eine große Anzahl von 100%igen Torchancen nicht verwertet wurde, gelang es am Ende die Gäste aus Buchloe mit einem klaren (33:23) zu bezwingen.
Ein letztendlich verdienter Sieg, der aber noch klarer hätte ausfallen müssen, wenn man die große Anzahl an vergebenen Torchancen betrachtet. Alleine das Zeichen, dass nur 3 von 7 Strafwürfen verwandelt wurden reicht aus, um festzustellen, dass immer noch ein großen Manko besteht. Nämlich Training !!! Positiv in Erscheinung trat jedoch einer der A-Jugendlichen Neuzugänge, John Nitsche, der mit 7 Treffern sehr überzeugen konnte.
Also, dann bis nächste Samstag um 19:30h zum letzten Spiel vor Weihnachten, in dem gegen den Tabellenletzten aus Kaufering zwei Punkte Pflicht sind.

*TSV Mindelheim:* Vogt (Tor) ; Moser Max (4/2) ; Becker (4) ; Dumler (2/1) ; Moser (2) ; Spies (4) ; Braun (5) ; Gaum Flo (2) ; Nitsche (7)

Comments are closed.