Erfolgloser Start in die Rückrunde

Nach einer eher mäßigen Vorrunde wollten die A-Jugendspielerinnen des TSV Mindelheim nun wieder voll angreifen. Da man sich jedoch im ersten Rückrundenspiel gleich gegen den Tabellenersten beweisen musste, schien eine schwierige Aufgabe bevor zu stehen, der sich aber alle mit viel Hoffnung entgegen stellten.

In der Anfangsphase war es ein einziges Hin und Her zwischen beiden Mannschaften und keiner konnte sich wirklich absetzen. Nach einigen Minuten begann allerdings der TSV Altusried zu zeigen, warum er an der Spitze steht. Trotz eigentlich guter Abwehr der Mindelheimer, fanden sie immer wieder den Weg zum Abschluss. Mit einigen Spielzügen und ausgespielten Chancen gelang es der Heimmanschaft den Vorsprung immer größer werden zu lassen. Dies hatte auch den Grund in dem sehr statischen Angriff der Gäste. Man bewegte sich schlicht und einfach zu wenig und suchte zu schnell den Abschluss, so dass man zum einen zu oft der Torfrau in die Hände warf, aber manchmal auch unkonzentriert abschloss. Dies ging bis zum Halbzeitpfiff so und man musste mit einem 12:6-Rückstand in die Kabine gehen.
Nachdem in der Halbzeit einige Möglichkeiten diskutiert wurden und man sich gegenseitig noch einmal aufgemuntert hatte, lief es – aus Sicht der Mindelheimer – nach dem Seitenwechsel wieder besser. Man versuchte die Varianten, die man hatte, auszuspielen und die Laufwege hatten sich auch gebessert. Die Mindelheimerinnen gestalteten das Angriffsspiel mit mehr Bewegung und kamen so auch zum Torerfolg. Zwischenzeitlich hatte man sich dann bis auf 4 Tore heran gekämpft, aber dann machte sich der Personal- und auch etwas der Konditionsmangel bemerkbar. Obwohl die Abwehr konstant gut war, vergrößerte sich der Vorsprung des TSV Altusried wieder, weil man im Angriff wieder begann mehr zu stehen und auch auf Grund der fehlenden Kondition zwar alles probieren wollte, um Tore zu erzielen, aber einfach nicht mehr genug Kraft hatte. So fiel die Gastmannschaft wieder zurück und das Spiel endete schließlich mit einer 25:15-Niederlage für den TSV Mindelheim. Mit einer besseren Chancenverwertung hätte sich sicherlich einiges machen lassen. Es zeigte sich also, dass man noch an der Konzentration beim Abschluss und den technischen Details im Angriff arbeiten sollte.

*TSV Mindelheim:* Häußerer(Tor), Mantel(7/1), Meyl, Landherr(7/4), Müller(1), Thie, Karlstetter, Lukac

Comments are closed.