Endphase der Vorbereitung

*Aufstiegsteam der Handballer steht nach der Vorbereitung vor der ersten Bezirksoberliga Saison – Torwart-Rückkehrer Hoffmann einziger Neuzugang*Die erste Männermannschaft der Handballer des TSV Mindelheim startet am Samstag in einer Woche, den 29. September um 19:30 Uhr mit ihrem Heimspiel gegen den TSV Weilheim in die neue Saison.

Hinter ihnen liegen acht anstrengende und schweißtreibende Wochen, in denen bei Kraft- und Konditionseinheiten die physischen Vorraussetzungen für eine lange Saison mit 22 Spielen geschaffen wurden. Vor allem den ganzen August über, als alle Sporthallen in Mindelheim geschlossen waren und sehr wenig mit dem Ball trainiert werden konnte, stand Fitnesstraining wie Kraft und Kondition im Vordergrund. Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle bei den Physiotherapeuten von PRO-PHYSIO in Mindelheim bedanken, die den Spielern ihre Räumlichkeiten und Geräte zum regelmäßigen Training zur Verfügung stellen.
Seit September trainiert das Team wieder in der Halle und hat seither zwei Vorbereitungsspiele absolviert. Gegen den SC Eching gelang den Mindelheimern zwar ein 37:36 Sieg, jedoch wurden speziell in der Abwehr noch Probleme deutlich, die im weiteren Trainingsverlauf abgestellt werden müssen. Schon beim zweiten Trainingsspiel gegen Alling zeigte sich die Defensive stark verbessert und auch Lauf- und Passwege im Angriff waren besser abgestimmt. Bei einer Spielzeit von drei Mal 25 Minuten setzte sich Mindelheim mit 40:27 deutlich durch, obwohl noch verschiedene Abwehrsystemen ausprobiert wurden.
Trainer Thomas Burtscher wird nun bis zum Saisonstart versuchen, eine schlagkräftige Truppe aus jungen und erfahrenen Spielern zu formieren. Helfen wird ihm dabei auch Neuzugang Tobias Hoffmann, der nach drei Jahren Landesliga-Handball in Marktoberdorf nun wieder das Tor in Mindelheim hüten wird. Außerdem stoßen mit Hannes Hörmann und Michael Karlstetter zwei A-Jugendliche zum  Kader, die für frischen Wind sorgen werden.
Demgegenüber stehen jedoch mit Marc Rotter (berufliche Gründe) und Hans Fiener (2.Mannschaft) zwei Abgänge, die es erst einmal zu kompensieren gilt. Hier sind nun die „Jungen Wilden“ gefordert, die von Beginn an in die Presche springen und ihre Chance nutzen müssen.

*Ziel: Klassenerhalt*
Jedoch muss man damit rechnen, dass sich in den ersten Spielen vor allem bei den jungen Spielern noch Probleme mit der härteren Gangart in der Bezirksoberliga offenbaren werden und diese durch kluges taktisches Vorgehen und Schnelligkeit überbrückt werden müssen. Ausschlaggebend für den Erfolg der Mannschaft wird sein, wie rasch diese körperlichen Defizite ausgeglichen werden können.
Da sich zudem andere Teams in der Liga durch neue Spieler nochmals punktuell verstärkt haben, ist für die Mindelheimer als Aufsteiger das angestrebte Saisonziel ganz klar der Klassenerhalt.
Insgesamt bleibt abzuwarten, wie stark die neue Spielklasse tatsächlich ist. Trotz Allem werden die Mindelheimer versuchen, über den Kampf – und bei den Heimspielen mit dem hoffentlich lautstarken Publikum im Rücken – die nötigen Punkte zum Verbleib in der Bezirksoberliga zu sichern. Am Besten gleich am Samstag in einer Woche gegen Weilheim.

*Damenteam am Start*
Doch nicht nur für die „Erste“ beginnt in einer Woche die neue Spielzeit. Nach zwei Jahren ohne Damenhandball schickt der TSV Mindelheim wieder eine Damenmannschaft in den Spielbetrieb. Diese muss zwar zunächst als „Neueinsteiger“ in der Bezirksklasse antreten, jedoch hat das von mehreren Jugendspielerinnen unterstützte Team um ihren Trainer Patrick Dumler den direkten Aufstieg fest im Visier. Der erste Schritt in diese Richtung soll bereits am kommenden Sonntag, 23.September (eine Woche vor den Herren)  um 11:30 Uhr gegen die Gäste aus Pfronten gemacht werden.
Schon am Samstagnachmittag um 15:45 Uhr läutet die männliche D-Jugend mit dem Heimspiel gegen Ottobeuren die neue Saison ein.
Im Anschluss um 17:30 Uhr spielt die „Zweite“ der Männer ebenfalls gegen die Reserve von Ottobeuren.
Sonntags sind neben den Damen auch die weibliche A-Jugend in der Bezirksliga gegen Alling (13:30 Uhr), sowie die männliche B-Jugend in der Bezirksoberliga gegen die Gäste aus Herrsching aktiv (15:30 Uhr).
Für ein volles Handballprogramm ist also schon am kommenden Wochenende gesorgt. Natürlich würden sich alle Teams über die Unterstützung der Zuschauer freuen.

Comments are closed.