Durchatmen: TSV vermeidet Fehlstart mit Auswärtssieg

Es war beileibe keine überzeugende Leistung, die der TSV in der Auswärtspartie beim Aufsteiger Biessenhofen am Samstag bot. Dennoch kamen die Gäste im Endeffekt mit einem blauen Auge davon und gewannen am Ende nicht unverdient mit 31:29 (10:11). Berufsbedingt musste Trainer Christian Schielle auf Andreas Gaum und Alexander Weikmann verzichten.

Bereits vom Anpfiff weg wirkten die Gastgeber wacher und machten den favorisierten Mindelheimern das Leben schwer. Auch eine schnelle TSV-Führung (0:2) brachte nicht die nötige Ruhe ins Mindelheimer Spiel. Im Gegenteil – der Aufsteiger festigte in der Folgezeit seine Defensive und ließ einige Zeigerumdrehungen keine Treffer mehr zu. Bis zum 11:10-Halbzeitstand agierten beide Kontrahenten absolut auf Augenhöhe.

Nach dem Seitenwechsel zeigte die deutliche Halbzeitansprache erste Wirkung und der TSV drehte den Rückstand bis zur 38. Spielminute erstmals in eine Vier-Tore-Führung (13:17). Doch wieder zeigte der tapfer aufspielende Aufsteiger Moral und kämpfte sich beim zwischenzeitlichen 19:20 (43.) nochmals auf einen Treffer heran. Doch dann fand der Mindelheimer Rückraum um Jan Krausko zurück zur gewohnten Form. Beim Stand von 26:30 (56.) schien bereits eine Vorentscheidung zugunsten der Unterallgäuer gefallen zu sein. Zwar konnte der TSV Biessenhofen nochmals auf 28:30 (58.) verkürzen, am Ausgang der Partie sollte sich jedoch nichts mehr ändern. Am Ende gewann der TSV mühevoll mit 29:31. Trainer Christian Schielle hatte nur wenige lobende Worte für seine Mannschaft übrig. „Wir ließen über die komplette Partie den nötigen Biss vermissen. Anscheinend hatten meine Spieler nicht mit solch einer Gegenwehr gerechnet“, so Schielle nach der Partie.

Das nächste Saisonspiel bestreiten die Frundsbergstädter am kommenden Sonntag. Zu Gast in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg ist dann der Tabellennachbar und Landesliga-Absteiger vom TSV Landsberg. Anpfiff ist wie gewohnt um 16:30 Uhr.

 

So spielte der TSV:

Vogt, Klein (Tor); Karlstetter (4), Wurm (2/2), Krausko J. (8/1), Dreher, Krausko M., Heimpel (7), Maier (3), Moser (5/2), Gaum F., Hörmann (1), Schneider (1).

 

Strafen:

TSV MN 4x Gelb + 3x 2-Min.-Zeistrafe + 1x Rot (Krausko M. /49.)

TSV Biessenhofen 2x Gelb + 6x 2-Min.-Zeitstrafe

 

 

 

Die weiteren Partien vom Wochenende:

 

Samstag, 20.10.2012

Herren II 16:30 Uhr Bezirksklasse SC Unterpfaff./Germering – TSV MN 30:19

Herren I 17:30 Uhr Bezirksoberliga TSV Biessenhofen – TSV MN 29:31

 

Sonntag, 21.10.2012

männl. C 13:00 Uhr Bezirksliga TSV MN – TSV Schongau 29:19

Damen 14:30 Uhr Bezirksliga TSV MN – BSC Oberhausen II 21:15

männl. B 15:00 Uhr Bezirksoberliga TSV Sonthofen – TSV MN 25:20

Comments are closed.