Dreikönigsturnier und Handballerball ein voller Erfolg

Das diesjährige Dreikönigsturnier der Mindelheimer Handballabteilung am vergangenen Wochenende war wieder ein voller Erfolg. Auch der Handballer-Faschingsball am Samstagabend im Vereinsheim Unterkammlach war restlos ausverkauft. Zudem wussten die Mindelheimer Teams über weite Strecken sportlich zu überzeugen.

Herren

Mit den Teams aus Kaltenbach, Weinfelden, Bülach (alle Schweiz), Indersdorf, Mindelheim I und Mindelheim II kämpften sechs Teams um den Turniersieg. Als Titelverteidiger vom letzten Jahr konnte die erste Herrenmannschaft des TSV am ersten Turniertag nicht gänzlich überzeugen. Nach dem Auftaktsieg gegen den HC Kaltenbach (22:12) kam das Team um Trainer Christian Schielle bei seinem zweiten Spiel gegen den TV Weinfelden nicht über ein 16:16-Unentschieden hinaus. Es sollte jedoch noch schlimmer kommen. Gegen den Landesligist vom TSV Indersdorf setzte es zum Abschluß des ersten Turniertages eine empfindliche 15:22-Niederlage. Am Sonntag waren einigen Mannschaften die Strapazen des Handballer-Faschingsballs vom Vorabend noch anzumerken. Der heimische TSV kam mit diesen Umständen offenbar gut zurecht und fand gegen die Mindelheimer Reserve zurück in die Erfolgsspur (19:13). Auch den letzten Turnierauftritt konnten die Frundsbergstädter siegreich gestalten und gewannen gegen den HC Bülach verdient mit 12:8. Am Ende ging der Turniersieg standesgemäß an den Favoriten aus Indersdorf, der seine einzige Niederlage kurioserweise gegen die Mindelheimer Reservemannschaft einstecken musste. Aufgrund einer schlechteren Tordifferenz belegte die erste Herrenmannschaft hinter dem TV Weinfelden den dritten Rang im Endklassement.

Das Klassement im Einzelnen:

  1. TSV Indersdorf (8:2 Punkte)
  2. TV Weinfelden (7:3)
  3. TSV Mindelheim I (7:3)
  4. TSV Mindelheim II (5:5)
  5. HC Kaltenbach (3:7)
  6. HC Bülach (0:10)

 

Damen

Nachdem die Organisatoren zwei kurzfristige Absagen hinnehmen mussten, zählte das Turnierfeld bei den Damen gerade einmal vier Mannschaften. Im Modus jeder gegen jeden und anschließender K.o.-Runde wurde unter den Teams aus Frauenfeld (Schweiz), Forstenried, Schwabmünchen und Mindelheim der Turniersieger gesucht. Für die Mindelheimer Damenmannschaft verlief der erste Turniertag perfekt. Nach Siegen über Frauenfeld (9:5), Schwabmünchen (11:10) und Forstenried (12:10) rangierte der TSV im Zwischenklassement verlustpunktfrei auf dem ersten Rang. Überraschenderweise kam die Mannschaft um Spielertrainerin Arlene Keller im Halbfinale am Sonntag gegen den bis dato punktlosen TSV Schwabmünchen mit 7:10 unter die Räder. Im Spiel um Platz drei feierte der TSV dann doch noch einen zufriedenstellenden Abschluß und gewann gegen den TSV Forstenried knapp mit 12:11. Der Turniersieg ging an den schweizerischen Vertreter aus Frauenfeld.

Das Klassement im Einzelnen:

  1. SC Frauenfeld
  2. TSV Schwabmünchen
  3. TSV Mindelheim
  4. TSV Forstenried

 

Handballer-Faschingsball

Ein voller Erfolg wurde einmal mehr der Handballer-Ball im restlos ausverkauften Vereinsheim Unterkammlach. Nach den Showacts der Siedelonia heitzte die Fanfarengruppe Mindelheim den zahlreichen Gästen nochmals richtig ein. Bis spät in die Nacht feierten die Handballer ihr 30. Dreikönigsturnier.

Comments are closed.