Die letzten zwei Spieltage – Zum Siegen verdammt

„Es gelten nur noch Siege“, lautet die klare Devise von Abteilungsleiter Thomas Vogt im Vorfeld der alles entscheidenden Spiele in den kommenden Tagen. Nach den beiden Partien gegen Partenkirchen (ein Sieg, eine Niederlage) stehen die Frundsbergstädter noch immer stark unter Zugzwang. Die letzten beiden Saisonspiele stehen nun ausgerechnet gegen unmittelbare Tabellennachbarn an. Am Samstag in eigener Halle gegen Gilching und am Donnerstag auswärts gegen die HSG Würm/Mitte. „Wir können alles gewinnen oder alles verlieren“, bringt es Vogt auf den Punkt.  Beim Heimspiel gegen Gilching muss der TSV jedoch ausgerechnet auf seinen Spielmacher Marius Wurm verzichten. Zudem sind die jungen Wilden aus den Reihen der A-Junioren bei der Qualifikationsrunde zur kommenden Saison im Einsatz. Aus diesem Grund wird der Kader wohl wieder aus Spielern der Mindelheimer Reserve aufgefüllt. Wie beim letzten Heimauftritt gegen Partenkirchen bauen die Hausherren wieder auf eine ähnlich stimmungsvolle Unterstützung von den Rängen. Anpfiff gegen Gilching ist wie gewohnt am Samstag um 18:30 Uhr in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.