Deutlicher Heimsieg

Nach einem verpatzten Auswärtsspiel beim Eichenauer SV hatten die Mindelheimer Handballerinnen vergangenen Sonntag die Mannschaft des SC Weßling zu Gast.

Bereits von der ersten Minute an war den TSV-Damen anzumerken, dass sie mehr Biss als die letzten Spiele hatten. Im Angriff erspielten sie sich ihre 100-prozentigen Chancen und konnten auch eine positive Torausbeute verzeichnen. Endlich stand die Abwehr der heimischen Spielerinnen, die in der Hinrunde das Markenzeichen der Mindelheimerinnen war. Der Kader des SC Weßling fand kaum Möglichkeiten gegen die beweglich formierte Defensive zu Toren zu gelangen. So stand es Mitte der ersten Halbzeit schon 7:1 für die Gastgeberinnen. Mit diesem Vorsprung im Rücken spielten die TSV-Damen auf und konnten auch den Jugendspielerinnen Olivia Landherr und Saskia Mantel ihre Spielzeit gewähren. Ob die Gäste aus dem Rückraum, vom 6-Meter Kreis oder bei 7-Meter Strafwürfen zum Wurf kamen, die routiniete Torhüterin Arlene Jooß parierte alles glänzend. Bis zum Ende der ersten 30 Spielminuten konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung noch bis auf einen 10:3-Pausenstand ausbauen.
Die zweite Halbzeit gehörte zu Beginn sofort wieder den Mindelheimerinnen. Ansehnliche Einzelaktionen und herausgespielte Kombinationen ließen die Toranzahl rasch ansteigen. Da Trainer Andreas Schuster auf einen Kader von 13 Spielerinnen zurückgreifen konnte, brachte man Variabilität in die Partie. Den angereisten SC-Damen verging somit allmälich die Lust am Spielen, weil sie kaum den freien Weg zum Tor fanden. Deshalb erzielten sie binnen der zweiten 30 Minuten lediglich 4 Tore. Das junge Mindelheimer Team (Durchschnittsalter 21 Jahre) konnte endlich einmal wieder beweisen, dass es unter Druck Leistung bringen kann. Erfreulich war zudem die ausgeglichene Torverteilung; fast jede Spielerin trug sich beim 18:7-Sieg in die Torschützenliste ein.
Kommenden Samstag erwartet der derzeitige Tabellenführer die Mindelheimer Mannschaft in Garmisch-Partenkirchen.

*TSV Mindelheim:* Jooß (Tor); Grasl K. (1); Landherr; Mantel (4/3); Schaumann (1); Haußer; Hüttmann (5/1); Repas; Sailer (2); Bail (1); Deigendesch (3); Schimkat (1); Grasl B.

Comments are closed.