Damen erneut siegreich

Ohne Abwehrchefin Andrea Lukac traten die Mindelheimerinnen am späten Sonntagnachmittag ihre Fahrt nach Weilheim an. Gegen den Landesligaabsteiger gelang am Ende ein souveräner Sieg.

Die ersten Minuten begannen ausgeglichen. Der Weilheimerinnen gingen schnell mit 1:0 in Führung und behielten diese zu Beginn bei (2:1). Doch dann kamen die Mindelheimerinnen in Fahrt. Schnell herausgespielte Tore über die zweite Welle nutzen die Rückraumspielerinnen und man ging mit 2:5 in Führung. Das einzig knappe Ergebnis zeigte sich dann noch Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 5:6. Nach einer für sie wichtigen Auszeit gelang den Damen aus Mindelheim bis zum Ende wieder mehr und die herausgespielten Chancen wurden genutzt. Zum Halbzeitpfiff ging man mit einem 5 – Tore Vorsprung in die Kabinen (9:14).

In Halbzeit zwei verschlief man die ersten Minuten etwas. Doch konnte der heimische TSV die kurze Schwächephase nicht nutzen. Auch die Manndeckungen gegen Stefanie Lewe oder Bernadette Deigendesch zeigten kaum eine Wirkung. Die Mannschaft setzte sich immer wieder durch und beim Stand von 11:20 erlosch die Gegenwehr der Weilheimerinnen. So konnte man den Vorsprung über die verbleibenden Minuten halten und gewann am Ende mit 13:23 deutlich.

Mit diesen beiden Zählern auf dem Konto belegen die Mindelheimerinnen momentan den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga. Zusammen mit der SG Waltenhofen / Kottern ist man nun noch ohne Niederlage in der laufenden Saison. Eben diese erwartet der TSV Mindelheim dann am kommenden Sonntag in eigener Halle. Anspiel des Spitzenspiels ist wie gewohnt um 14 Uhr am Maristenkolleg.

 

Es spielten: Fackler (Tor), Lewe (5/2), Deigendesch B. (2), Möhrle, Deigendesch A. (4), Bail (3), Miller, Repas (2), Sailer (3), Landherr (1/1), Pauli, Thie (3)

Comments are closed.