Bericht

Der Überraschungscoup blieb aus

Gerne wollte die männliche A-Jugend des TSV Mindelheim dem ungeschlagenen Tabellenführer TSV Gilching das Leben ein wenig schwer machen. Doch der Favorit dominierte von Beginn an.

Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Gilching münzte die ersten schwachen Mindelheimer Angriffe in schnelle Gegenstoßtore um und führte mit 1:5. Bereits nach sieben Minuten mussten die Trainer der Frundsbergstädter eine Auszeit nehmen. Aber auch wenn die Abwehr danach etwas sortierter stand, an diesem Tag wollte einfach nichts gelingen. Mit einem 9:16 Rückstand ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit brachte wenig Änderung. Die Schwarz-Gelben agierten im Angriff weiter statisch und erschreckend ungefährlich, und boten dem starken Gäste-Rückraum in der Abwehr kaum Gegenwehr. Gilching gewann verdient mit 21:29.
Für die letzten beiden Hinrundenspiele gilt es nun wieder in die Erfolgsspur zu finden.
„Ich hatte schon gehofft, dass es uns über längere Zeit gelingen würde Gilching in Schach zu halten. Das war heute wirklich keine gute Leistung. Die Mannschaft ist komplett unter ihren Möglichkeiten geblieben. Wir werden uns schon gewaltig steigern müssen, um nicht am Ende im unteren Tabellendrittel zu stehen“, so Trainerin Stefanie Lewe nach dem Spiel.

Es spielten: Miethke, Wächter (TW), Hörmann (1), Gonser, Schuster, Urlbauer, Twachtmann (2), Gollmitzer (3), Spies, Sailer, Kuhn, Thoma (4), Schories (9/3), Pawelke (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.