Bernadette Moser

Verletzungs- und urlaubsbedingt musste man bereits im Vorfeld auf die beiden Torhüterinnen Arlene Frehner und Ivona Radic verzichten. Zudem befand sich auch noch Ersatztorhüterin Anita Dadic im verdienten Urlaub. Doch Ramona Lahmer stellte sich dankenswerterweise ins Tor.

Die erste Halbzeit begann nervös und ausgeglichen. Der TSV Landsberg kam aber viel zu leicht zu seinen Toren und so mussten die Mindelheimerinnen einem stetig höher werdenden Abstand hinterher rennen (6:11 / 28. Minute).

In seiner Halbzeitansprache appellierte Trainer Stefan Weber an den Kampfeswillen seiner Damen. „Seid endlich wach und spielt zusammen!“, waren seine Worte.

So ging es hochmotiviert in den zweiten Teil des letzten Saisonspieles. Mit schönen Kombinationen zwischen Andrea Deigendesch und Kathi Spies konnten die Frundsbergstädterinnen bis auf ein Tor herankommen (13:14 / 44. Minute). Doch der Ausgleich wollte einfach nicht fallen. Zu oft wurde der Ball neben das Tor oder auf die Torhüterin geworfen. Wenigstens stand die Abwehr und Andrea Holdenried bekam die beste Landsberger Werferin in den Griff. Es sollte aber an diesem Tag nicht sein. Mit einer 17:21 Niederlage müssen sich die Mindelheimerinnen aus der Saison verabschieden.

Es spielten: Lahmer (Tor), Moser (1), Möhrle (2), Deigendesch (3/2),  Holdenried (2), Hörmann (2/1), Katheder, Spies (5), Schimkat (2), Oberholzner, Bail

15. April 2019

Mit Niederlage aus der Saison verabschiedet

Verletzungs- und urlaubsbedingt musste man bereits im Vorfeld auf die beiden Torhüterinnen Arlene Frehner und Ivona Radic verzichten. Zudem befand sich auch noch Ersatztorhüterin Anita Dadic im verdienten Urlaub. Doch Ramona Lahmer stellte sich dankenswerterweise ins Tor. Die erste Halbzeit begann nervös und ausgeglichen. Der TSV Landsberg kam aber viel zu leicht zu seinen Toren und so mussten die Mindelheimerinnen einem stetig höher werdenden Abstand hinterher rennen (6:11 / 28. Minute). In seiner Halbzeitansprache appellierte Trainer Stefan Weber an den Kampfeswillen seiner Damen. „Seid endlich wach und spielt zusammen!“, waren seine Worte. So ging es hochmotiviert in den zweiten […]
1. April 2019
Damen 2018/19

Achbar geschlagen

Am vergangenen Samstag mussten die TSV Mindelheim Damen mit einem dezimierten Kader zur Reserve der HSG Würm Mitte. Im Hinspiel musste man sich noch mit 8:35 geschlagen geben. Doch an diesem Tag sollte es anders laufen. Die Mindelheimerinnen wollten wenigstens eine Zeit lang mithalten. Dies gelang ihnen auch bis zur 19. Minute (9:10), doch dann machte sich der kleine Kader bemerkbar. Durch einige Ballverluste konnten sich die Würmtalerinnen bis zur Pause auf 11:17 absetzen. In Halbzeit Zwei war es aber wieder Torhüterin Arlene Frehner, die die Frundsbergstädterinnen im Spiel hielt. Auch im Angriff konnte man sich mit einigen schönen […]
24. März 2019
Damen 2018/19

Einen Punkt erkämpft

Mit wenig Hoffnung gingen die TSV Mindelheim Damen am vergangenen Sonntag in das Spiel gegen die SC Unterpfaffenhofen/Germering. Beim Hinspiel verlor man noch hoch. Der SC ist durch seine Schnelligkeit und Tempogegenstöße durch die Kreisläuferin bekannt. Diese müssen unterbunden werden. So begannen die Frundsbergstädterinnen mit einer stabilen Abwehr und einer gut aufgelegten Ivona Radic. Schon in den Trainingseinheiten davor schärfte Trainer Stefan Weber ein keine Bälle leichtfertig herzuschenken. Doch das konnten die Mindelheimerinnen nicht umsetzen. Fehlpässe am laufenden Band und ein 9:13 Rückstand zur Pause waren die Folge. „Nichts ist verloren! Es sind nur vier Tore!“, versuchte Stefan Weber […]
18. März 2019

Belohnung abgeholt

Großer Jubel auf mindelheimer Seite als Arlene Frehner zwei Sekunden vor Ende der Partie Mindelheim gegen die HSG Isar Loisach den Ball in ihren Händen hält. Damit konnte man am Anfang nicht rechnen. Mit stark dezimierten Kader ging es nach Geretsried. Krankheitsbedingt musste man auf Sonja Schimkat, Christina Möhrle, Daniela Katheder und Olivia Landherr verzichten. Doch kampflos wollte man nicht nach Hause fahren. Nur 15 Minuten blieben den TSV Damen zum Aufwärmen, als die Partie 20 Minuten später angepfiffen wurde. Der Start begann holprig – erst in der 5. Minute gelang Andrea Deigendesch das erste Tor (1:3). Die neu […]
11. März 2019

Derbysieger

Nach einer spielfreien Woche stand das Derby gegen die Reserve des TSV Ottobeuren an. Nach einem holprigen Start konnten die Damen des TSV Mindelheim aber doch noch deutlich mit einem 34:17 Sieg vom Platz gehen. „Heute zählen nur zwei Punkte“, war die Ansprache von Trainer Stefan Weber. Mit zwei schönen Toren von Sonja Schimkat begannen seinen Damen auch recht gut, doch durch Fehler in der Abwehr konnte die Reserve des TSV Ottobeuren schnell ausgleichen (2:2 / 5. Minute). Das sollte aber auch der letzte Ausgleich sein. Mit viel Tempo und einer stabilen Abwehr zogen die Frundsbergstädterinnen bis zur Halbzeit […]
24. Februar 2019

Schlechte Vorstellung

Eigentlich wollte Trainer Stefan Weber mit seinen Damen des TSV Mindelheim den SC Weßling wenigstens ärgern, musste sich am Schluss aber mit einem 32:18 geschlagen geben. Mit einem guten Gefühl ging es am vergangenen Samstag in den Münchner Vorort, hatte man doch das Wochenende davor endlich zwei Punkte eingefahren. Bis zum 3:3 war man noch auf Augenhöhe. Doch das soll es auch schon gewesen sein. Die sonst so stabile Abwehr war an diesem Tag nicht zu sehen. Da konnte auch Torhüterin Arlene Frehner nichts ausrichten. Weßling kam sowohl von den Außen- als auch von den Halbpositionen frei zum Wurf. […]
18. Februar 2019

Erster Sieg in der Rückrunde

Am vergangenen Sonntag konnten die Damen des TSV Mindelheim endlich die ersten zwei Punkte in der Rückrunde mit nach Hause nehmen. Nach einer starken zweiten Halbzeit hieß es am Ende 22:19 für den heimischen TSV. Nach den beiden starken Spielen gegen Tabellenführer TV Waltenhofen und den Tabellenvierten Eichenauer SV wollten die Frundsbergstädterinnen gegen den TV Bad Tölz endlich einen Sieg verbuchen. Die Partie begann holprig und es konnte sich keine Mannschaft absetzen (6:6 / 13. Minute). Erst nachdem die Abwehr stabiler und mit Tempo nach vorne gespielt wurde, konnten die Unterallgäuerinnen mit 12:9 in Führung gehen. Dies hielt leider […]
11. Februar 2019

Zeichen gesetzt

Am vergangenen Sonntag mussten die TSV Mindelheim Damen gegen den Tabellenzweiten aus Waltenhofen antreten. Wie schon gegen den Eichenauer SV zeigten die Damen eine starke Leistung und mussten sich nur mit zwei Toren Unterschied geschlagen geben. Endstand 27:25. Ohne vier Stammspieler mussten die Damen um Trainer Stefan Weber die Fahrt antreten. Doch schon in der Vergangenheit zeigten die Frundsbergstädterinnen vorallem in der Minderheit eine starke Leistung. So begann die Partie recht ausgeglichen. Lücken wurden gut genutzt und der neu formierte Abwehrblock um Sonja Schimkat und Andrea Holdenried funktionierte einwandfrei (2:3). Auch die bärenstarke Torhüterin Arlene Frehner war dafür verantwortlich, […]
3. Februar 2019

Sensation nicht geglückt

Nichts zu verlieren hatten die TSV Mindelheim Damen am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen den Eichenauer SV. Trotz einer guten zweiten Hälfte, musste man sich mit 20:21 geschlagen geben. Gegen den Favoriten aus Eichenau wollte man befreit aufspielen. Doch mal wieder verschliefen die Frundsbergstädterinnen die ersten 10 Minuten. Eichenau konnte mit viel Tempo ihre Tore heraus spielen (2:9 / 17. Minute). Nach einem Torhüterwechsel kam endlich Bewegung in die Mindelheimer Abwehr, doch den 6 Tore-Rückstand konnte man bis zur Halbzeit nicht aufholen. „Das Spiel ist noch nicht gelaufen! Zusammen kämpfen und siegen“, waren die Worte von Trainer Stefan Weber […]