Auswärtssieg in Weilheim

Im Spiel gegen den TSV Weilheim wollte die weibliche A-Jugend ihren Punktevorsprung noch etwas vergrößern, um sich kurz vor Saisonende den dritten Rang in der Tabelle so gut wie zu sichern.

Durch eine schön ausgespielte Situation gleich zu Beginn des Spiels konnte sofort mit einer Führung gestartet werden. Auf diese folgten weitere derartige Situationen, aber auch Einzelaktionen führten zum Erfolg. Die Gäste konnten sich jedoch zuerst nicht mit vielen Toren absetzen, da in der Abwehr noch einige Uneinstimmigkeiten aus dem Weg zu schaffen waren. Es brauchte seine Zeit bis man sich auf den Angriff der Gegner eingestellt hatte. Doch als es gegen Ende der ersten Hälfte dann geklappt hatte und die Abwehr wieder abgestimmt und auch aggressiv war, konnte man im Angriff entspannter vorgehen. Er wurde nun besser gestaltet und somit ergab sich langsam schon ein größerer Vorsprung für die Mindelheimerinnen. Der Halbzeitstand lautete also 10:14 für die Gastmannschaft.
Auch nach dem Seitenwechsel sollte es zunächst genauso weitergehen wie zu Ende der ersten Spielhälfte. Der Angriff der Weilheimerinnen wurde kaum verändert und man hatte nun die Spielzüge ein wenig durchschaut und deshalb auch besser im Griff. Ein kleiner Bruch kam allerdings mit der Einwechslung einer neuen Torhüterin auf gegnerischer Seite. Die Schwächen der vorherigen scheinten fast identisch mit den Stärken der jetzigen Torfrau zu sein. Es brauchte also ein paar erfolglose Würfe bis man die neue Torhüterin durchschaut hatte. Nichts desto trotz wirkte sich diese kleine erfolglose Phase nicht negativ auf das Ergebnis aus. Denn wieder einmal trug die gute Abwehrarbeit einen wichtigen Teil dazu bei, den Gegner auf Abstand zu halten. Dem zu folge lautete der Sieger nach 60 Minuten mit 18:24 TSV Mindelheim.
*TSV Mindelheim:* Häußerer (Tor), Deigendesch (6/2),Bail (5), Schimkat (1), Müller T. (8), Mantel (3/1), Karlstetter, Pauli (2), Thie

Comments are closed.