Aktuelles

19. September 2007

Erstes Saisonspiel der Damen

Am 23. September ist es auch wieder für die Damenmannschaft der Handballabteilung des TSV Mindelheim so weit.
18. September 2007

Endphase der Vorbereitung

*Aufstiegsteam der Handballer steht nach der Vorbereitung vor der ersten Bezirksoberliga Saison - Torwart-Rückkehrer Hoffmann einziger Neuzugang*Die erste Männermannschaft der Handballer des TSV Mindelheim startet am Samstag in einer Woche, den 29. September um 19:30 Uhr mit ihrem Heimspiel gegen den TSV Weilheim in die neue Saison.
25. Juni 2007

Nur von Bayernligisten geschlagen

Ihr bisheriges Manko - keinen Torhüter zu haben - ist seit dem Wochenende für die Jugendlichen von Markus Gaum kein Thema mehr. Der neu verpflichtete Matthias Ruf war bei seinem Debut ein starker Rückhalt und eine neue Basis für seine Mannschaft, sogar bis ins Finale kam.
25. Juni 2007

5. Platz nach Siebenmeterschießen

Bei der männlichen C-Jugend war das Feld mit acht Mannschaften das zweitgrößte, sodass zwei Gruppen mit je vier Teams spielten. Die Mindelheimer C-Jugend hatte ihr erstes Spiel gegen den späteren Turniersieger aus Herrsching. Nach ausgeglichener Anfangsphase zogen die Herrschinger mit 9:6 bis zur Halbzeit davon. Diesen Vorsprung hielten sie dann bis zum Schluss und der TSV verlor 18:15. Gegen den VfL Buchloe gewannen die Frundsbergstädter dann trotz rundum magerer Leistung mit 6:3. Das entscheidende Spiel um den Einzug in das Halbfinale bestritt die Mannschaft von Juliane Dittmann und Christian Stumpf dann gegen die Mannschaft der Mindelheimer Partnerstadt Schwaz in Tirol. Gegen die technisch gut agierenden Schwazer taten sich die TSV´ler zunächst schwer und gerieten in Rückstand. Diesen holten sie zwischenzeitlich wieder auf, doch zum Schluss reichte es nicht und sie schieden knapp mit 13:12 aus. Das bedeutete Spiel um Platz 5 und 6. Gespielt wurde gegen den dritten aus der anderen Gruppe, TSV Vaterstetten. Die Mindelheimer Spieler zeigten zunächst eine überzeugende Leistung und führten deutlich. Doch Vaterstetten kam noch einmal heran, sodass es am Ende 8:8 stand. Ein Siebenmeterschießen musste also den Sieger ermitteln. Doch der überragend haltende Simon Jousma entschärfte auch hier zwei Würfe der Münchner Spieler und so gewannen sie mit 10:9. Mit dem 5. Platz konnten sie also sehr zufrieden sein.
25. Juni 2007

6. Platz für D-Jugend

Für die zehn- bis zwölfjährigen Buben des TSV Mindelheim mit ihrem Trainer Hans Fiener verlief das Turnier nicht nach Plan. Gegen die teils körperlich überlegenen Gegner aus Fürstenfeldbruck und Weßling, gegen die man mit 11:16 und 5:20 verlor, fanden die Jungen schlicht zu selten ein Mittel um zum Torerfolg zu gelangen. Im Spiel gegen den TSV Königsbrunn boten die Frundsbergstädter zwar eine sehr ansprechende Leistung, jedoch reichte es beim 9:10 wieder nicht zu einem Punktgewinn.
25. Juni 2007

4.Platz für E-Jugend

Am Sonntag zeigten die jüngsten Handballerinnen und Handballer ihr Können. Dabei bekamen es die Mindelheimer um die Trainer Roman Karlstetter und Anja Krewe gleich zu Beginn mit dem stärksten Spielpartner, der ersten Garnitur des TSV Königsbrunn zu tun. Nach einer 4:15-Niederlage waren die Spieler hoch motiviert, es gegen den "zweiten Anzug" von Königsbrunn besser zu machen, was ihnen beim 11:2- Erfolg eindrucksvoll gelang.
25. Juni 2007

5. Platz für Mindelheimer Mädchen

Die Mädchen um ihre neue Trainerin Arlene Keller spielten in einer Gruppe mit sieben Mannschaften nach dem Modus „Jeder gegen jeden“. Am ersten Turniertag hielten die Mindelheimer gegen ihre Gegner aus Memmingen und Gauting sehr gut mit, mussten sich jedoch in umkämpften Schlussphasen jeweils denkbar knapp mit 11:13 und 6:7 unglücklich geschlagen geben. Lediglich der TSV Vaterstetten war an diesem Tag wirklich eine Nummer zu groß für den TSV Mindelheim und das Spiel wurde mit 9:16 verloren.
21. April 2007

Erste Runde der Bayernligaquali überstanden

Trotz eines dritten Platzes in der ersten Runde der Bayernligaqualifikation ist die männliche A-Jugend in die zweite Runde eingezogen. Zwei Niederlagen gegen Niederraunau und Gilching stand ein Erfolg gegen Etwashausen gegenüber, der den Verbleib in der Qualifikation um die höchste Spielklasse Bayerns sicherte.
  • Finsterwalder
    Finsterwalder Transport & Logistik
  • Paramedic Ambulanz Kirchheim
    Paramedic Ambulanz Kirchheim
  • Ansorge Logistik
    Ansorge Logistik