A-Jugend bisher ohne Niederlage

Da die Mindelheimer A-Jugend unglücklich bei der Landesligaqualifikation scheiterte und auch heuer wieder keine Bezirksoberliga vorhanden ist, spielt sie erneut auf Bezirksebene. Nach den Auswärtserfolgen gegen die HSG Isar Loisach (30:26) und dem TV Waltenhofen (43:18), fand am Samstag das Heimspiel gegen die SG Kaufbeuren-Neugablonz statt. Hier konnten die Frundsbergstädter einen 41:18 Sieg verbuchen und halten somit ihren 1. Tabellenplatz.

Wie so oft passte sich der heimische Verein dem trägen Spiel ihrer Konkurrenten an und konnten sich in den ersten Minuten nicht deutlich absetzen. Erst als Trainer Markus Gaum beim Stand von 7:6 eine Auszeit nahm, spielten die Jungen konzentriert und engagiert. In den Folgeminuten warfen sie eine Serie von 10 Toren ohne ein Einziges zu kassieren. Kaufbeuren konnte nicht mehr mitziehen und somit ging es mit einer 22:8 Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Spielhälfte behielt die heimische A-Jugend jederzeit die Oberhand. Als ein Spieler der SG Kaufbeuren-Neugablonz eine Disqualifikation nach 3 Zwei-Minuten-Zeitstrafen hinnehmen musste, gab der Gegner auf. Die Mindelheimer bauten daher ihren Vorsprung immer weiter aus, bis der Schlusspfiff ertönte und die Tafel das Ergebnis mit 41:18 zeigte. Besonders erfreulich an diesem Tag sind die 7m-Trefferquote (100%) und die Tatsache, dass sich fast jeder Spieler auf der Torliste eintragen konnte.

TSV Mindelheim: Ruf (Tor), Wurm (8/4), Gaum (9), Spies (2), Schuster R. (3), Nitsche (2), Jungbluth (6), Schuster M. (6/2), Maier

Comments are closed.