Niederlage gegen Weilheim

Ihre bisherige Stärke konnten die Mindelheimer Damen diesen Sonntag gegen Weilheim nicht abrufen. Die Gastgeberinnen starteten gut ins Spiel. Durch druckvolles Stoßen taten sich immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr auf, die die Spielerinnen des TSV gut zu nutzen wussten. Leider kamen auch die Gäste aus Weilheim nahezu in jedem Angriff zum Torerfolg.
Der Abwehr der Frundsberstädterinnen gelang es leider zu selten die gegnerische Kreisspielerin  zu stoppen, wodurch sich Weilheim bis zur Pause eine Vier-Tore-Führung erspielen konnte (11:15).
Auch im zweiten Durchgang starteten die Mindelheimerinnen gut und konnten durch starke Aktionen den Rückstand auf zwei Tore, bis zum Stand von 15:17, verkürzen. In der Endphase konnten die Weilheimer durch die sehr junge aber starke Rückraumspielerin den Vorsprung auf fünf Tore ausbauen.
Die Mindelheimer Abwehr konnte über die gesamte Spielzeit nicht die gewohnte Stärke abrufen, so dass die Gäste aus Oberbayern am Schluss verdient mit 21:27 gewinnen konnten.
Nächsten Sonntag, im letzten Spieltag des Jahres, müssen die Mindelheimer gegen den aktuellen Tabellenersten aus Weßling ran. Dabei gilt es sich auf die bewehrte gute Abwehr zu konzentrieren und mit einem Sieg in die dreiwöchige Winterpause zu gehen.

Es spielten:

Frehner (Tor); Lewe (6/2), Schimkat, Repas (10/2), Sailer (2), Zech (1), Bail (1), Lukac, Speitel, Möhrle (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.