23:13-Heimsieg

Am vergangenen Sonntag hatte die weibliche A-Jugend des TSV Mindelheim das Rückspiel gegen den TSV Landsberg zu bestreiten. Nach der unglücklichen 21:19-Niederlage im Hinspiel war klar, dass man diese zwei Punkte nun für sich gewinnen muss.

Obwohl einige Spielerinnen fehlten, waren die Mindelheimerinnen optimistisch und bereit ihr Bestes zu geben. Deswegen galt es in den ersten Minuten des Spiels sofort einen Vorsprung herauszuspielen. Dies meisterten die heimischen Mädchen sehr gut und wurden dafür mit einem 3-Tore-Vorsprung belohnt. Auf Grund der sehr konzentrierten Abwehr konnte dieses Polster auch durch die ganze erste Halbzeit beibehalten werden. Die Heimmannschaft agierte geschickt und mit einigen Umstellungen konnten die Gegnerinnen kaum Spielzüge erfolgreich beenden, da sie frühzeitig unterbrochen wurden. Ihr Angriff wurde von der fest stehenden Abwehr gestört, wo sie nur konnte. Im Angriff der Mindelheimerinnen lief es an diesem Sonntag sehr gut. Durch die offensiven Außenspieler der Gäste taten sich sehr große Lücken auf, wodurch die Halbspieler des TSV Mindelheim leichtes Spiel hatten. Doch auch von 9 Metern konnten viele leichte Tore erzielt werden. Der Halbzeitstand lautete dem zufolge 11:7 für den TSV Mindelheim.
Überzeugt von ihrer Leistung vor dem Seitenwechsel gingen die Mindelheimerinnen wieder aufs Spielfeld zurück. Die Landsberger dagegen schienen die Lust an diesem Spiel verloren zu haben und ihr Angriff wurde nur noch einfallslos gestaltet. Dies war folglich für die starke heimische Abwehr kein großes Problem mehr und auch die Torhüterinnen konnten hier ihr Können erfolgreich unter Beweis stellen. In der Abwehr der Gastmannschaft veränderte sich im Großen und Ganzen nichts, weswegen die Heimmannschaft immer noch die leichten Tore von Halb erzielen konnte. Somit wurde der Abstand zu den Landsbergern immer größer und diese hatten dem nicht mehr viel entgegenzusetzen. Der Sieger dieses Spiels war also mit einem verdienten 23:13 der TSV Mindelheim.
*TSV Mindelheim:* Häußerer (Tor), Schropp (Tor), Deigendesch (7/2),Bail (1), Schimkat, Landherr,   Lukac (7), Mantel (8), Karlstetter, Meyl, Müller S.

Comments are closed.