17 Tore sind zu wenig

Beim Spitzenreiter TSV Gilching gab es für die Mindelheimer A-Jugend nichts zu holen.

Eins war von der ersten Minute an klar: an Torhüter Kai Miethke würde eine mögliche Niederlage nicht liegen. Der Mindelheimer Schlussmann erwies sich von Anfang an hoch konzentriert und parierte schon zu Beginn klare Chancen der Gastgeber. Doch im Angriff taten sich die Frundsbergstädter schwer. Trotz schön herausgespielter Möglichkeiten konnten sie den Ball nicht im Gilchinger Gehäuse unterbringen. Der heimische TSV lag schnell mit 7:2 in Führung. Doch nach einer Auszeit fingen sich die Schwarz-Gelben. Angeführt vom starken Kapitän Thomas Sailer und Rückraumschütze Christoph Schories verkürzten sie bis zur Halbzeit auf zwei Tore (12:10).
Aber auch nach der Halbzeit verschliefen die Unterallgäuer den Start in die Partie und Gilching zog Tor um Tor davon. Am Ende gewannen die Gastgeber verdient mit 23:17.
Im nächsten Spiel gegen den TSV Memmingen gilt es wieder zu alter Stärke zurück zu finden, wenn man den zweiten Tabellenplatz verteidigen möchte.
Es spielten: Kai Miethke, Dominik Wächter (TW), Vinzenz Hörmann, Marius Gonser, Simon Urlbauer (1), Simon Twachtmann, Joachim Gollmitzer, Philipp Geier, Thomas Sailer(3), Sandro Kuhn (1), Michael Thom (6/2), Christoph Schories (5), Jonas Pawelke (1/1)IMG_0996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.